Sie sind hier: ArchivGartenreichtag 2013
Bitte wählen Sie:
Gartenreichtag 2013
    Startseite

    10. Gartenreichtag am 10. August

    Am Fürstengeburtstag stehen Frauen im Mittelpunkt

    Eine kleine Tradition ist er bereits geworden - der Gartenreichtag im August in Erinnerung an den Gartenreichschöpfer und aufgeklärten Fürsten Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau. In diesem Jahr wäre es sogar taggenau sein 273. Geburtstag am 10. August.

    Dazu haben sich zahlreiche Gartenreichakteure und -partner wieder viel Schönes einfallen lassen, um Besuchern an diesem Tag an vielen Orten einen einzigartigen und doch vielseitigen Veranstaltungstag bieten zu können. Das abwechslungsreiche Programm beginnt bereits sehr früh, um 7.30 Uhr, mit einem Spaziergang "Morgenstund´ hat Gold im Mund" auf seltenen Wegen durch die Wörlitzer Anlagen. Der ganze Tag ist sodann weiter gut gefüllt mit Ausstellungen, Lesungen, Musik, Führungen und Vorführungen, offenen Gartenreichkirchen sowie einigen tierischen und pflanzlichen Besonderheiten. Dessauer Veranstaltungsorte sind die Schlösser/Parks Georgium, Luisium sowie Schloss und -park Mosigkau. An der Marienkirche, am Gebäude des Landeskirchenamts, an der Mobilitätszentrale Hauptbahnhof und am Leopoldshafen beginnen jeweils Führungen und Touren.

    2013 stehen die Frauen im Gartenreich besonders im historischen Blickpunkt. An der Dessauer Marienkirche beginnt um 13.00 Uhr ein Stadtrundgang "Frauengeflüster", bei dem man kluge und couragierte Frauen "antreffen" kann, die auf die eine oder andere Weise mit der Dessauer Stadtgeschichte verbunden sind. Um ein etwas anderes Frauenreich dreht sich um 13.30 Uhr im Park Georgium eine Führung. "Amazonen im Georgium" sind ein schwirrendes Bienenvolk mit tadellos funktionierendem Gemeinwesen. Im Bauerngarten, am Infozentrum Auenhaus(Biosphärenreservatsverwaltung), beginnt um 11.00 Uhr eine Kräuterführung "Die Pracht der Gärten …" mit Zubereitung und Verkostung von Erntegut. (Hier wird um Voranmeldung gebeten, Tel.: 034904- 4210).

    Gartenreichkirchen in Großkühnau, Waldersee, Mildensee, Mosigkau, Oranienbaum, Goltewitz, Rehsen, Vockerode und Wörlitz sind bis 17.00 Uhr offen für Besichtigungen und Gebet. Die Wörlitzer Kirche St. Petri beherbergt zudem die Ausstellung "Zwischen Himmel und Erde", am Gartenreichtag mit der Sonderausstellung "Frauen der Bibel".

    Die Wallwitzburg im Beckerbruchpark bei Abenddämmerung ist die passende Kulisse für den Abschluss des Tages mit der Hörspielnacht "Edgar Allan Poe". Dargeboten wird "Landors Landhaus".

    Das komplette Programm ist im Internet (u.a.  www.mittelelbe.com www.gartenreich-tourismus.de) abrufbar und als Faltblatt erhältlich, u.a. in der Tourist-Information Dessau-Roßlau.

    Hintergrund

    Einen Gartenreichtag gibt es seit dem Jahr 2000. Die Idee dahinter: An vielen Orten im Gartenreich werden kleine und feine Aktionen wie Bühnenstücke, Themenführungen, Vorträge, Ausstellungen und erweiterte Öffnungszeiten angeboten, die besonders auf diesen Tag zugeschnitten und nicht alltäglich im Programm der Veranstalter sind. Das lockt Gäste aus nah und fern immer wieder aufs Neue an, von Ort zu Ort zu ziehen, um das Gartenreich in vielerlei Facetten zu erleben. Zugleich wird an Fürst Franz als außerordentlich fortschrittlichen, humanistisch gesinnten Regenten und Gartenreichschöpfer erinnert.
     

     Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
    Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang