Sie sind hier: ArchivJubiläumsjahr - 800 Jahre Roßlau

Jubiläumsjahr

Vielfältiges Programm anlässlich 800 Jahre Roßlau

Das Jahr 2015 steht ganz im Zeichen des Jubiläums „Roßlau 800“. Es wird umrahmt von einer Auftaktveranstaltung zum Schifferball zu Jahresbeginn, einem Festakt zur 800. Wiederkehr der urkundlichen Ersterwähnung als „Rozelowe“ und einer Abschlussveranstaltung im Dezember. Der glanzvolle Höhepunkt wird das Heimat- und Schifferfest im Sommer sein. 

 

Dazwischen gibt es eine Vielzahl weiterer Veranstaltungen und Events, die diesmal alle dem runden Jubiläum gewidmet sind.

Allen voran der Förderverein der Schifferstadt Roßlau, der Stammtisch der Vereine und der Roßlauer Ortschaftsrat wirken gemeinsam an der Vorbereitung und Durchführung des Festprogrammes. Informieren Sie sich auf der Jubiläumsseite www.rosslau.de über das komplette Programm sowie über die Möglichkeiten zur individuellen Unterstützung des Jubiläumsjahres „Roßlau 800“.

Worin liegt eigentlich der konkrete Anlass für das Jubiläum, dass ausgerechnet 2015 auf 800 Jahre Roßlauer Geschichte zurückgschaut werden kann? Die Antwort gibt eine Urkunde, die so genannte Ersterwähnungsurkunde, die vom 21. Februar 1215 datiert und in der ein Rechtsgeschäft festgehalten ist. Wie aus dem Stadtarchiv Dessau-Roßlau dazu mitgeteilt wird, ist die Urkunde in Lippene ausgestellt worden, das war eine Burg, die sich zwischen Raghun und Jeßnitz an der Mulde befand. Graf Heinrich I. von Ascharien, Fürst zu Anhalt, gestattet darin die Errichtung eines Kollegiatstifts bei der Marienkirche in Cowig und schenkt der neuen Stiftung das Dorf Lotschke. Ein Kollegiatstift ist eine Gemeinschaft Weltgeistlicher, der keinem Orden angehören. Lotschke war zu dieser Zeit ein Dorf bei Serno.

Dieses historische Ereignis nimmt die Stadt Dessau-Roßlau zum Anlass, 2015 das 800-jährige Jubiläum Roßlaus zu feiern. Dabei sollte das bedeutende Ereignis der Ersterwähnung in gebührender Form gewürdigt werden.

Dies erfolgte - historisch nicht ganz korrekt - bereits am Freitag, dem 20. Februar 2015, um 19.30 Uhr mit einem großen Festakt in der Endmontagehalle des Elbewerkes in Roßlau, zu dem die Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen waren.

 

 

Das Programm zum Festakt:  [2,5 MB]

Die Rede des Oberbürgermeisters:  [25 kB]

 


 

 

 Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang