Sie sind hier: ArchivSchlüsselübergabe Friederikenschule

Schlüsselübergabe

Friederikenschule wurde eingeweiht

"Ein Traum ist in Erfüllung gegangen." Gar nicht oft genug konnte Schulleiterin Silke Lingner diesen Satz sagen, als sie am 30. März all die Gäste in der sanierten Grundschule Friederikenstraße begrüßte. Bereits nach den Winterferien haben die 225 Schülerinnen und Schüler sowie das Lehr- und Hortpersonal "ihre" Schule in Besitz genommen, nun folgte die offizielle Einweihung mit einem Dankeschön-Festprogramm.

Kaum mehr etwas erinnert an das Schulgebäude vom “Typ Erfurt”, von dem lediglich das Mittelteil erhalten blieb. Viel Farbe, Modernität, lichtdurchflutete Flure und Räume bestimmen das Bild. Nicht zu vergessen natürlich das Highlight: die große Aula mit Galerie und Bühne. Auch die Außenanlage ist großzügig gestaltet worden und lädt zu allerlei Aktivitäten ein. Kein Wunder, dass die Kinder total begeistert sind und froh waren, als die 760 Bautage zu Ende gingen und sie von ihrem Ausweichquartier in der Flössergasse zurückkehren konnten.

Der langfristige Bestand des Schulstandortes ist gesichert, so Oberbürgermeister Peter Kuras in seiner Eröffnungsansprache. Denn mit dem neuen Schulbau wird das Gesamtquartier städtebaulich aufgewertet. Anerkennend äußerte sich Staatssekretär Jan Hofmann vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt zum pädagogischen Konzept, das die Schule vorlegte. Dieses überzeugte, so dass das Land die entsprechenden Fördermittel zur Verfügung stellte.

Den vielen Beteiligten am Bauvorhaben wurde ein großer Dank ausgesprochen und als der Architekt Dieter Bankert den symbolischen Schlüssel übergab, sah man an den vielen glücklichen Gesichtern, dass sich alle Mühen gelohnt haben.
 

 Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang