Sie sind hier: Bauen und WohnenDenkmalpflegeGenehmigung

Genehmigungspflichten der Denkmaleigentümer

 

Einer Genehmigung durch die zuständige Denkmalschutzbehörde (in diesem Fall die Untere Denkmalschutzbehörde der Stadt Dessau-Roßlau) bedarf es nach § 14 Sie verlassen die Seite www.dessau-rosslau.de und rufen eine externe Seite auf Denkmalschutzgesetz des Landes Sachsen-Anhalt (DenkmSchG LSA), wer ein Kulturdenkmal

  • instand setzen, umgestalten oder verändern,
  • in seiner Nutzung verändern,
  • durch Errichtung, Wegnahme oder Hinzufügen von Anlagen in seiner Umgebung im Bestand und Erscheinungsbild verändern, beeinträchtigen oder zerstören,
  • von seinem Standort entfernen und
  • beseitigen oder zerstören will.

Vor der Zustellung der denkmalrechtlichen Genehmigung darf mit den geplanten Maßnahmen nicht begonnen werden. Diese dürfen nur so ausgeführt werden, wie sie genehmigt worden sind.

Weiterhin bedarf es einer Genehmigung durch die Untere Denkmalschutzbehörde für Erd- und Bauarbeiten, bei denen begründete Anhaltspunkte bestehen, dass Kulturdenkmale entdeckt werden.

Diese Arbeiten sind rechtzeitig anzuzeigen.

Kontakt

Stadt Dessau-Roßlau
Untere Denkmalschutzbehörde
Gustav-Bergt-Straße 3
06862 Dessau-Roßlau
Fon 03 40 / 2 04 - 23 71
Email:  denkmalpflege@dessau-rosslau.de

 Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang