Sie sind hier: Bauen und WohnenIBA Stadtumbau 2010Meldungen

Internationale Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010

Meldungen

Titelseite der IBA-Abschlussbroschüre

(15.12.2010) Urbane Kerne und landschaftliche Zonen

IBA-Broschüre über Projekte und Erfahrungen fertiggestellt

Zum Abschluss des IBA-Jahres veröffentlicht die Stadt Dessau-Roßlau nun in einer 108seitigen Publikation ihre Erfahrungen.
Sieben Fachautoren erläutern den Ansatz "Urbane Kerne und Landschaftlichen Zonen" verständlich und beleuchten die Dessauer Strategie aus unterschiedlichen Blickrichtungen. Neben der stadtplanerischen Gesamtstrategie wird das städtische Abriss- und Flächenmanagement beschrieben. Besonderen Stellenwert haben gestalterische Ansätze für die Entwicklung der städtischen Grünräume. Auf den neuen Freiflächen werden in Kooperation mit der Hochschule Anhalt experimentell heimische Gräser kultiviert. Der besondere IBA-Anspruch der Beteiligung, insbesondere auf den Patenflächen, wird ebenfalls dargestellt.
Der zweisprachigen Dokumentation (Deutsch/Englisch) liegt eine DVD mit den in der Ausstellung gezeigten acht Kurzfilmen über den Stadtumbau in Dessau-Roßlau bei.

Interessierte können die IBA-Broschüre incl. DVD kostenfrei im Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Denkmalpflege, Finanzrat-Albert-Straße 2, 06862 Dessau-Roßlau abholen oder die Broschüre hier herunterladen.  [PDF 3.368 KB]

Einladungspostkarte zur Finissage

Film "Der Landschaftszug und seine Paten"

Würdigung von engagierten Paten und Akteuren

 

(26.10.2010) Finissage IBA Stadtumbau 2010

Festlicher Abschluss der IBA-Stadtpräsentation

Mit einer Feierstunde im Alten Theater fand die Internationale Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 in Dessau-Roßlau am 17. Oktober 2010 ihren festlichen Abschluss.
Im Mittelpunkt standen die positive Bilanz des Erreichten und die Würdigung der Akteure des Stadtumbaus durch Oberbürgermeister Klemens Koschig.
Zuvor war einer von insgesamt acht für die IBA-Stadtpräsentation vom 11. April bis 15. Oktober 2010 hergestellten Filmen gezeigt worden. Durch die IBA aktiviert, nahmen viele Bürger brachliegende Stadträume in Pflege. Der Film 5 "Der Landschaftszug und seine Paten" erzählt von den Machern, ihrer Motivation und ihren Geschichten.
An der anschließenden Podiumsrunde unter dem Motto "Dessau-Roßlau nach der IBA - ein Ausblick" nahmen Herr Koschig, Herr Staatssekretär Schröder vom Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, Herr Leindecker vom Städte- und Gemeindebund des Landes Sachsen-Anhalt als IBA-Botschafter der Stadt Dessau-Roßlau, MDR-Hörfunkdirektor Herr Möller und Frau Sonnabend vom IBA-Büro teil.
Die IBA hat gezeigt: Ohne bürgerschaftliches Engagement ist der Prozess des Stadtumbaus schlichtweg nicht zu bewerkstelligen. Nicht umsonst wird die IBA Stadtumbau 2010 in Sachsen-Anhalt als "IBA der Bürger" bezeichnet. Es ist zu wünschen, dass auch die Zukunft des Stadtumbaus in Dessau-Roßlau von diesem kooperativem Engagement geprägt sein wird.

Vorher-Nachher-Bild Altes Theater


Vorher-Nachher-Bild Stenesche Straße


Vorher-Nachher-Bild Hauptbahnhof Westausgang
 

 

Vorher-Nachher-Bild Räucherturm


Vorher-Nachher-Bild Andes-Gelände

 

(13.09.2010) IBA-Fotoaktion: Dessau Vorher & Nachher

Fotobeiträge für die städtische IBA-Ausstellung
bis 05. Oktober 2010 gesucht!

Neben der Neugestaltung von „Urbanen Kernen und landschaftlichen Zonen“ im Rahmen der IBA Stadtumbau 2010, spiegelt sich der Transformationsprozess von Dessau-Roßlau auch noch an vielen weiteren Orten der Stadt. Die Prozesse der Stadtentwicklung sind aber langfristige. Im Alltag des Stadtlebens treten sie deshalb meist in den Hintergrund. Dennoch, die Veränderungen im Stadtbild begleiten uns tagtäglich. Im Rahmen der IBA-Ausstellung wird nun gefragt, wer den Wandel der Stadt beobachtet und wer davon Fotos hat?
Reichen Sie Ihre Vorher-Nachher-Bildpaare als Beitrag zur IBA-Stadtpräsentation von Dessau-Roßlau ein. Noch bis zum 05. Oktober 2010 können Abzüge oder Dateien in der IBA-Ausstellung abgegeben oder per Mail an stadtumbau@dessau-rosslau.de geschickt werden. Die Originale erhalten Sie zurück.

Drei besondere Bildpaare sollen als Postkarte gedruckt werden. Bei Interesse teilen Sie bitte Ihr Einverständnis dazu mit.

Auch die Stadt Dessau-Roßlau zeigt Vorher-Nachher-Motive aus den Archiven des Stadtplanungsamtes. Auf einer Postkartenserie, die anlässlich des Stadtumbaufestes am 28. August 2010 erschien, sind die Umgestaltungen der folgenden IBA-Standorte abgebildet:

  •  Gelände der Firma Andes [PDF 1.333 kB],
  •  Räucherturm [PDF 1.035 kB],
  •  Westausgang Hauptbahnhof Dessau [PDF 885 kB],
  •  Ackerstraße/ Ecke Stenesche Straße [PDF 1.104 kB],
  •  Altes Theater [PDF 1.270 kB].

Die Karten sind kostenfrei in der IBA-Stadtumbauausstellung erhältlich.

IBA-Stadtumbauausstellung
Hauptbahnhof, Fritz-Hesse-Straße 47
06844 Dessau-Roßlau
Öffnungszeiten: täglich 10.00 - 18.00 Uhr, Eintritt frei
Infotelefon: (0340) 2 04 - 20 61

   
Vorderseite der Postkarte zum Stadtumbaufest

(17.08.2010) Stadtumbaufest - Fantastische Tour

Radtour auf dem Roten Faden mit "fantastischem" Rahmenprogramm und Überraschungen

Die Überquerung des Amazonas gehört ebenso zu den Herausforderungen wie das Abtragen einer Pyramide bei der kostenlosen "Fantastischen Tour" entlang dem Roten Faden am Sonnabend, den 28. August 2010.

Um 15.00 Uhr starten die Teilnehmer am Hauptbahnhof und erkunden die Stadtumbaustadt Dessau-Roßlau zwischen Innenstadt und neuem Landschaftszug, treffen dabei auf Paten, ohne die der Stadtumbau nur halb so bunt und hoffnungsvoll wäre. Live-Musik und Spiele, Interviews und Informationen sorgen für kurzweilige dreieinhalb Stunden.

Auch am Abend lohnt es sich, in Dessau und Roßlau unterwegs zu sein. Nutzen kann man dafür zwei kostenlose IBA-Pendel-busse, die im Halbstundentakt verkehren.
Die Busse starten ab 20.00 Uhr von der Haltestelle Markt/Rathaus. Ein Bus fährt zum Gropius-Gymnasium nach Dessau-Süd und der andere zum Luchplatz nach Roßlau. Von hier fahren sie um 22.00 Uhr letztmalig zurück zur Haltestelle Markt/Rathaus. Der Tourenplan hängt ab 26. August 2010 an den Haltestellen.
Wer in der Zerbster Straße aussteigt, erreicht das Leo-Freilichtkino im Stadtpark ebenso wie die "Amazonasbar" der internationalen Sommerwerkstatt „Jugend baut Zukunft“ an der Mulde auf dem Gelände der Rudervereinigung Dessau in wenigen Minuten zu Fuß. Umsteiger haben, dank der IBA-Pendelbusse, die Möglichkeit, sowohl die 7. „Lange Nacht der Sterne“ als auch das 19. „Heimat- und Schifferfest“ zu erleben.

Postkarte zum Stadtumbaufest am 28. August 2010 Postkarte [PDF 1.880 kB]

   

(09.07.2010) IBA-Stadtpräsentation im Empfangsgebäude des Dessauer Hauptbahnhofs: Begleitprogramm im Juli

Das Begleitprogramm der IBA-Stadtpräsentation Dessau-Roßlau hält im Juli drei interessante Veranstaltungen bereit.

Dienstag, 13.07.2010:
Strategien ausgewählter IBA-Städte zur Förderung innerstädtischen Wohnens

Birgit Schmidt (Wohnbund-Beratung Dessau) und Wilhelm Scheffen (Selbstnutzer Kompetenzzentrum für Wohneigentum GmbH, Leipzig) moderieren ein öffentliches Fachgespräch mit Vertretern der IBA-Städte Eisleben, Köthen, Merseburg und Dessau-Roßlau. Es werden die Erfahrungen und Handlungsansätze zur Förderung des Wohnens in der Stadt als Teil des Stadtumbaus diskutiert.


Dienstag, 20.07.2010:
Dessau im Aufbau. Stadtentwicklung 1945-1990

In kaum einer anderen ostdeutschen Stadt nahmen die ständig wechselnden Leitbilder des Neuaufbaus so deutlich Gestalt an wie in Dessau. Unvermittelt stehen die Fragmente der einzelnen Aufbauphasen nebeneinander. Sie zu sichten, aus ihrer Entstehungszeit heraus zu analysieren und ihre unterschiedliche Rolle im Werden der heutigen Stadt zu definieren war das Ziel der Forschungsarbeit "Dessau im Aufbau. Stadtentwicklung 1945-1990" von Dorothea Götze, die die Autorin vorstellen wird.


Dienstag, 27.07.2010:
Von der Natur lernen – neue Vegetationsbilder auf Stadtumbauflächen

Immer mehr arten- und blütenreiche Wiesenflächen prägen das Stadtbild von Dessau- Roßlau, der Landschaftszug wird sukzessive erkennbar und erlebbar. Standortangepasste und fachgerecht zusammengestellte Ansaatmischungen ermöglichen die Herausbildung von vielfältigen Vegetationsbildern und eine extensive Wiesenpflege.
Prof. Birgit Felinks (Hochschule Anhalt, FH) und Sigrun Langner (Station C23) werden die aktuellen Ergebnisse und die zukünftige Pflege und Entwicklung dieser Ansaatflächen vorstellen.

Die Veranstaltungen finden in den Räumen der IBA-Stadtpräsentation im Empfangsgebäude des Dessauer Hauptbahnhofs statt.
Beginn ist jeweils 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

   

(08.07.2010) Stadtdetektive auf dem Roten Faden

In einer Kooperation der Architektenkammer Sachsen-Anhalt mit der Stadt Dessau-Roßlau wurde am 18. Juni 2010 das Projekt "Städte sehen lernen – Stadtdetektive unterwegs" gestartet. Zuvor war die Idee mit einer Kunsterzieherin des Gymnasiums Philanthropinum weiterentwickelt worden. Eine 8. Klasse machte sich an diesem Tag, geführt vom Dessauer Stadtplaner Prof. Dr. Holger Schmidt, mit dem Fahrrad auf den Weg, um den Stadtumbau entlang dem Roten Faden unter die Lupe zu nehmen. Das Stadtdetektive-Projekt ist Teil der Initiative "Architektur macht Schule" mit dem Ziel, dass Architekten, Stadt- und Landschaftsplaner gemeinsam mit Schülern in ihren Städten das Thema Stadtumbau erkunden.

Mehr Informationen im Kalenderblatt und weitere  Fotos im IBA Stadt Monitor.

    

19 IBA-Städtefarben

Die Debatte zur IBA

(08.07.2010) BLOG - Einladung zur IBA-Debatte

Seit April 2010 zieht die Internationale Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 Bilanz, stellt die Erfahrungen und Ergebnisse aus acht Jahren intensiver Beschäftigung mit dem Thema Stadtumbau in Zeiten des demografischen Wandels öffentlich zur Diskussion. Die Resonanz in den Fachkreisen und Medien ist groß und vielschichtig.
Immerhin hat das Land Sachsen-Anhalt mit der IBA Stadtumbau 2010 ein äußerst kontrovers diskutiertes Thema aufgegriffen, hat sich offensiv mit dem Phänomen der schrumpfenden Stadt auseinandergesetzt.
Doch in einer bislang wachstumsorientierten Gesellschaft gibt es keine "Rezepte", wie man mit Schrumpfung umgeht. Die IBA Stadtumbau 2010 widmet sich diesem Thema: 19 Städte zeigen, wo und auf welchen Wegen sie ihre Zukunft suchen.

Diese IBA sucht den öffentlichen Dialog, die Debatte, den konstruktiven Streit. Deshalb wurde nun auch ein Blog eingerichtet. Es ist eine Einladung an alle, die sich an einer kritischen wie engagierten Debatte beteiligen möchten: ob Akteure vor Ort, Fachleute oder Interessierte. Jeder kann unter
 blog.iba-stadtumbau.de unkompliziert an der Diskussion teilnehmen. Bloggen Sie mit!

   
Stadtparkansicht 1995

(23.06.2010) Freiräume und Grünflächen für Dessau

Seine Gedanken zur städtebaulichen Entwicklung in Dessau aus Sicht der Freiraum- und Grünflächengestaltung wird Dr. Hans Keller am Dienstag, den 29. Juni 2010, im Rahmen des Begleitprogramms der IBA-Stadtpräsentation vorstellen.
Herr Dr. Keller war langjähriger Leiter des Grünflächenamtes der Stadt Dessau und hat in dieser Funktion die Planung und Gestaltung von Freiräumen und Grünflächen in der Stadt maßgeblich geprägt. Sein Rückblick auf die Entwicklung Dessauer Grünflächen während seiner Amtszeit, seine Erfahrungen und Vergleiche, aber auch seine Überlegungen zu den aktuellen städtebaulichen Herausforderungen unter den Bedingungen der Schrumpfung versprechen sowohl einen interessanten Vortrag als auch Anregungen für eine spannende Diskussion im Anschluss.
Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr in den Räumen der
Link zu einer weiteren Seite der Präsentation www.dessau-rosslau.de IBA-Stadtpräsentation.
Der Eintritt ist frei.

    

Logo der IBA See

(02.05.2010) IBA See trifft IBA Stadtumbau

Am 18. Mai 2010 trifft die IBA See auf die IBA Stadtumbau: Prof. Rolf Kuhn, der Geschäftsführer der Internationalen Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land, wird über die "IBA See" und seine Arbeit berichten. Die IBA Fürst-Pückler-Land findet von 2000 bis 2010 in der Lausitz statt. Sie ist ein Zukunftsprogramm für die ehemalige Bergbauregion. Mit ihren 30 IBA-Projekten gibt sie wirtschaftliche, gestalterische und ökologische Impulse für den nötigen Strukturwandel. Auch für die IBA See ist 2010 das Präsentationsjahr.
( www.iba-see2010.de)

Beginn ist 19.00 Uhr in den Räumen der Link zu einer weiteren Seite der Präsentation www.dessau-rosslau.de IBA-Stadtpräsentation.
Der Eintritt ist frei.  Plakat DIN A3 [PDF 1.313. Kb]

 

 

Grafik auf der Startseite von www.nichtmehrnochnicht.de

(23.04.2010) NICHT MEHR | NOCH NICHT

Am 04. Mai 2010 ist im Begleitprogramm der Link zu einer weiteren Seite der Präsentation www.dessau-rosslau.de IBA-Stadtpräsentation Dessau-Roßlau im Empfangsgebäude des Hauptbahnhofes der Film "NICHT MEHR | NOCH NICHT" zu sehen. 
Der Dokumentarfilmessay von Daniel Kunle und Holger Lauinger ist aus dem Jahr 2004 und dauert 82 Minuten.
[…] Der Film reflektiert den Möglichkeitsraum von Brachen. Eine neue Generation kultureller Interventionen auf Brachflächen wird vorgestellt: unkonventionelle Akteure, Projekte und Visionen, die sich mit der Reaktivierung von "Urbanität" beschäftigen. Dem Zuschauer werden Anregungen und Inspirationen für entstehende Freiräume geboten.  […]
(aus der Synopsis der Autoren,  www.nichtmehrnochnicht.de)

Beginn ist 19.00 Uhr in den Räumen der IBA-Stadtpräsentation.
Der Eintritt ist frei.

 

Still aus dem Film "Urbane Kerne und landschaftliche Zonen"

(22.04.2010) Auftaktwoche IBA-Stadtpräsentation

Die am 10. April 2010 in Anwesenheit von 200 Gästen eröffnete Link zu einer weiteren Seite der Präsentation www.dessau-rosslau.de IBA-Stadtpräsentation Dessau-Roßlau im Empfangsgebäude des Hauptbahnhofes hatte in der ersten Woche bereits über 500 Besucher zu verzeichnen. 
Die medial inszenierte Ausstellung wartet unter anderem mit acht Filmen auf. Der animierte Film "Urbane Kerne und landschaftliche Zonen", der in der Ausstellung als Film 3 läuft, kann auch  hier und  hier angesehen werden [7:30 min/ ca. 40 MB].

Spannende "Geschichten am Roten Faden" erzählt darüber hinaus auch auch der Link zu einer weiteren Seite der Präsentation www.dessau-rosslau.de Audioguide, der am 11. April 2010 öffentlich erprobt wurde und den man sich in der Ausstellung und in der Touristinformation ausleihen kann.

Die Ausstellungsräume sind bis zum 15. Oktober 2010 täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr für Besucher geöffnet.
Der Eintritt ist frei.

   

(10.12.2009) Feierliche Eröffnung Bauhausstraße

Eine der bedeutendsten Investitionen in Dessau-Roßlau im Zusammenhang mit der IBA-Stadtumbau 2010 findet in diesem Monat ihren erfolgreichen Abschluss.
Das Bauvorhaben "Umgestaltung des Bauhausumfeldes, der Bauhausstraße, des Seminarplatzes, der Schwabestraße und des Bauhausplatzes" ist nach zwei Jahren Bauzeit fertiggestellt.
Der Bereich zwischen den Bauhaus Dessau und dem Hauptbahnhof wird am 17. Dezember 2010 feierlich eröffnet.

   

(30.10.2009) IBA-Amtsblattseite

Mit einer eigenen Seite im  Amtsblatt wird seit August auf das bevorstehende Abschlussjahr der IBA Stadtumbau 2010 aufmerksam gemacht. Neben der ausführlichen Beschreibung eines aktuellen Themas gibt es jeweils ein Interview mit einem Akteur des Stadtumbauprozesses und eine Terminvorschau. 
Daneben werden die verbleibenden Monate bis zum Beginn der IBA-Stadtpräsentation Dessau-Roßlau heruntergezählt.

Die IBA Stadtumbau 2010 - Seiten aus den Amtsblättern stehen  hier zum Herunterladen bereit.

 

 

(30.10.2009) 500 Dessauer für Filmaufnahmen gesucht

Im Abschlussjahr der Internationale Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 wird die IBA-Stadt Dessau-Roßlau ihre Ergebnisse von April bis Oktober 2010 auf vielfältige Weise präsentieren.

Im Vorfeld dieser Präsentation werden für Filmaufnahmen am 07. November 2009 um 13.00 Uhr bis zu 500 interessierte Bürgerinnen und Bürger der Stadt gesucht. Sie werden die Hauptdarsteller eines Films, in dem die Stadtsilhouette bildhaft nachgestellt und der Stadtumbau erlebbar gemacht werden wird. Die Aufnahmen dauern maximal eine Stunde.

Für eine kleine Überraschung ist gesorgt.

Treffpunkt und Aufnahmeort ist der Alte Räucherturm an der Elisabethstraße in Dessau.

Plakat DIN A3 DIN A3-Plakat [2.025 kB]

 

 

Urkunde

(14.09.2009) Landschaftsarchitektur-Preis 2009
Würdigung für
Dessauer Landschaftszug

Am 10. September 2009 verlieh der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten in Berlin den Deutschen Landschafts-architektur-Preis 2009. Es wurden in dem nur alle zwei Jahre ausgelobten Wettbewerb zwei Erste Preise und sieben Würdigungen überreicht.
Eine Würdigung ging an das Entwicklungskonzept zum Landschaftszug in Dessau, der im Rahmen der IBA Stadtumbau 2010 entsteht (Enwurfsverfasser: Büro Station C23, Leipzig).

Aus dem Juryurteil:
Welchen Beitrag leistet Landschaftsarchitektur zum Phänomen obsolet gewordener städtischer Räume? – Mit ihrer Arbeit „Landschaftszug Dessau“ formulieren Station C23 grundsätzliche landschaftsarchitektonische Impulse zu dieser Problemstellung, die stadträumlich wirksam werden können. Herstellen neuer Wegeverbindungen, Herausarbeiten von Spuren und das Kultivieren von Weite sind Stichworte, die den Prozess des Stadtumbaus Dessaus begleiten...
 Pressemitteiling des BDLA
 www.deutscher-landschaftsarchitektur-preis.de

Pressemitteilung der Stadt Dessau-Roßlau Pressemitteilung

 

 

Vorderansicht der gefalteten Karte

 (18.08.2009) Entdeckungen auf dem Roten Faden

Am Sonntag, den 23. August 2009, gibt es wieder eine Radtour auf dem  Roten Faden. Start ist um 10.00 Uhr am Bauhaus Dessau, Gropiusallee 38.

Das Kommunikationsprojekt "Der Rote Faden - Stadtumbau erzählen, Bürger aktivieren" soll Bürgern und Besuchern Orientierung in einer Stadt im Übergang bieten. 

Rechtzeitig zur diesjährigen Entdeckungstour wurde die begehrte Karte mit umfangreichen Informationen zu dem rund sieben Kilometer langen Rad- und Spazierweg überarbeitet und steht hier zum Herunterladen bereit.

Öffnet die Karte der Radtour auf dem Roten Faden 2009 [PDF 1.419 kB]

 

       

(17.07.2009) IBA-Flyer mit touristischen Angeboten

Mit einem soeben fertig gestellten Flyer macht die Stadt Dessau-Roßlau auf ihre Aktivitäten im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (IBA) Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 aufmerksam. Neben einer Übersichtskarte und einer informativen Beschreibung des Themas, mit dem sich die Stadt in die IBA einbringt, gibt es bereits erste Hinweise auf Termine im Abschlussjahr 2010 und interessante touristische Angebote.

Flyer  [PDF 2.265 kB]

 

www.deutscher-landschaftsarchitektur-preis.de/shortlist

(24.03.2009) Dessauer Landschaftszug für den Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2009 nominiert

Der im Rahmen der IBA Stadtumbau 2010 in Dessau entstehende Landschaftszug gehört zu den 9 Projekten, die für den Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2009 nominiert sind.
Die sieben Preisrichter trafen ihre Entscheidung nach Durchsicht von über 120 eingereichten Arbeiten.
Mit dem Preis werden beispielhafte Projekte und deren Verfasser ausgezeichnet. Gegenstand ist eine sozial und ökologisch orientierte Siedlungs- und Landschaftsentwicklung sowie eine zeitgemäße Freiraumplanung. Gewürdigt werden herausragende Planungsleistungen, die ästhetisch anspruchsvolle, innovative, ökologische Lösungen aufweisen.
Schirmherr ist Wolfgang Tiefensee, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.
Die feierliche Preisverleihung findet am 10. September 2009 in Berlin statt. 
 http://www.deutscher-landschaftsarchitektur-preis.de/shortlist/

 

Standort Dessau-Roßlau auf www.europan-europe.com

(10.02.2009) Wettbewerb Europan 10 gestartet

Vom 19. Januar bis zum 29. Juni 2009 dauert die 10. Europan Session. Es ist der größte europäische Ideenwettbewerb für Städtebau und Architektur.

Dessau-Roßlau ist einer von 62 Standorten in 19 Ländern. Unter dem Thema "Revitalisierung" ist das Ziel des Wettbewerbes, der von Europan – Deutsche Gesellschaft zur Förderung von Architektur, Wohnungs- und Städtebau e. V. in Kooperation mit der Stadt Dessau-Roßlau ausgelobt wird, die Stärkung des urbanen Kerns Innenstadt ( Auslobungstext).

Unter  www.europan-europe.com sind alle Informationen und Einschreibemodalitäten zu finden.

Anmeldeschluss ist der 29. Mai 2009. Am 6. März 2009 findet im Flughafen Tempelhof in Berlin die deutsche Eröffnungsveranstaltung statt.

          

(07.11.2008) Einweihung des "Alten Räucherturmes"

Die nebenstehende Postkarte, die seit kurzem ausliegt, ist eine Einladung an alle Interessierten zur Einweihung des "Alten Räucherturmes" in die Elisabethstraße zu kommen. Sie findet am Samstag, den 15. November 2008, um 14.00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Postkarte Öffnet akt_20081115_postkarte_raeucherturm.pdf [PDF 1.549 kB]

Programm Öffnet programm_20081115_einweihung_räucherturm.pdf [PDF 250 kB]

 

Plakat zur 2. Nacht des Stadtumbaus

 

(04.09.2008) 2. Dessauer Nacht des Stadtumbaus

Mit diesem Plakat wird die 2. Dessauer Nacht des Stadtumbaus angekündigt, deren Eröffnung am Freitag, den 12. September 2008, um 19.00 Uhr auf dem Platz am Alten Theater stattfindet.

Plakat Öffnet akt_20080904_2testadtumbaunacht__plakat_....pdf [PDF 319 kB]

 

Das ausführliche Programm enthält der Flyer Öffnet Flyer zur Stadtumbaunacht 2008.pdf  [1.300 kB].

 

 

 

 

 Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang