Sie sind hier: News
Bitte wählen Sie:
News
    Startseite

    Einweihung

    Europas modernstes Lokprüfzentrum nun in Dessau-Roßlau

    Ein neues Lokprüfzentrum, das modernste Europas, hat die Deutsche Bahn am 20. April 2017 bei der DB Fahrzeuginstandhaltung Dessau in Betrieb gehen lassen. Gemeinsam mit Werksleiter Michael Otto und dem Vorsitzenden der Geschäftsführung Uwe Fresenborg nahm Dessau-Roßlaus Oberbürgermeister Peter Kuras an der medienwirksamen Einweihung teil. 

    Die Modernisierung auf höchstem Niveau stärkt den Wirtschaftsstandort Dessau-Roßlau und bindet die Kunden des DB-Instandhaltungswerkes Dessau – Eisenbahn-Verkehrsunternehmen – nicht nur auf nationaler, sondern verstärkt auch auf internationaler Ebene. Ab sofort ist es möglich, mehrere Lokomotiven unterschiedlicher Antriebsart zeitgleich zu reparieren. Dafür ist in 30 Monaten Bauzeit auf 1.500 Quadratmeter Fläche Europas modernstes Lokprüfzentrum errichtet worden, das aus vier Gleisen und acht Arbeitsständen für alle vier europäischen Stromsysteme besteht.

    OB Peter Kuras zeigte sich in seiner Grußansprache erfreut: „Mit dem DB Fahrzeuginstandhaltungswerk verfügen wir über einen der größten und auch am modernsten ausgestatteten Arbeitgeber in unserer Stadt“, wies er auf die große Bedeutung des Standortes hin. Auch in punkto Ausbildung und sozialem Engagement handele es sich um ein Vorzeigeunternehmen. Umso erfreulicher sei es, dass das Oberzentrum Dessau-Roßlau mit dem modernsten Lokprüfzentrum Europas zusätzlich gestärkt werde, so OB Peter Kuras.  

    Pressemitteilung der Bahn AG:  [105 kB]


    Meldung vom 20.04.2017

    Zurück zur Newsliste

     Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
    Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang